Get Adobe Flash player

TV Sasbach erreicht Minimalziel     

Rang drei für den dreifachen Ortenausieger beim LBS-Team-Cup – diesmal sehr gehandicapt/Datum: 02.04.06
    
      

Sasbach (rl). Mit einem dritten und fünften Platz der Turner, sowie dem fünften Rang der Turnerinnen kehrte der dreifache Ortenausieger, TV Sasbach, vom Bezirksentscheid des LBS-Teamcups Mittelbaden/Murgtal, Breisgau und Ortenau aus Wyhl zurück.
Dass die Trauben für die Lenderdörfler und Ortenauvertreter in Wyhl besonders hoch hängen würden, wurde in dem sehr hohen Niveau bestätigt. Dies hat auch mit die Ursache, dass die Turngaue Mittelbaden/Murgtal und Breisgau nicht in der Meisterschaftsklasse starten und dadurch alle Aktiven in der allgemeinen Klasse, wie der LBS-Teamcup, an die Geräte gehen. Im Sasbacher Lager hatte man mit drei Ausfällen durch Krankheit und zwei angeschlagenen Aktiven zu kämpfen. Trotzdem konnte das Minimalziel, eine Mannschaft auf dem Treppchen, erreicht werden.
In der D-Klasse, in der auf einem hohen Niveau geturnt wurde, konnte sich der Vorjahressieger TV Bühl mit 79,6 Punkten klar durchsetzen, vor den beiden Ortenauern TV Oberachern mit 76,15 Punke und dem TV Sasbach 75,65 Punkte. Mike Meier, Sören Schönle, Francesco Bomke, Nikolai Bühler und Marius Glaser gaben hier eine gute Mannschaftsleistung an den sechs olympischen Geräten ab. Sie konnten den TV Bühl II mit 75,5 Punkten, den TV Wolfenweiler-Schallstadt mit 72,8 Punken und den TV Sexau mit 72,75 Punkten hinter sich lassen.
Noch mehr als in der D-Klasse waren die Sasbacher in der C-Klasse gehandicapt. Dominik Erz und Lukas Bohnert stellten sich als D-Klasse-Turner der Konkurrenz, dazu gingen Erz (leicht verletzt) und Oliver Schneider ohne Vorbereitung, direkt aus dem Landschulheimaufenthalt kommend, ins Rennen. Platz fünf war ihre tröstliche Ausbeute in einem sehr stark besetzten Feld. Dominik Erz der auf dem Papier als Mitfavorit für die Einzelwertung zählte, erturnte mit 32,3 Punkte den vierten Platz, 1,1 Punkte hinter dem zwei Jahre älteren Sieger Sebastian Poltier aus Britzingen.
Sasbachs Turnerinnen schlugen sich in der C-Klasse wacker. Kurzfristig galt es Christine Derr und Sara Schäfer zu ersetzten. Als bester Ortenauvertreter mit 53,9 Punkten und Rang fünf gaben Steffi Bäuerle, Isabell Raab, Daniela Hug, und Michaela Gerber gegen die besten Turnerinnen der Nachbarturngaue eine gute Figur ab. Während Steffi Bäuerle in der Einzelwertung mit dem achten Platz aufwartete, erzielte ihre Vereinskameradin Miriam Meier in der Jugendklasse A/B ebenfalls einen beachtlichen achten Rang in der Einzelwertung.
In Anbetracht manch unglücklicher Umstände, können die Lenderdörfler mit dem Abschneiden in Wyhl zufrieden sein. Die nächsten Herausforderungen stehen vor der Tür und Wyhl ist morgen schon Schnee von gestern.


    


    
Foto: GABEN BEIM LBS-TEAM-CUP EINE GUTE FIGUR AB:
Sasbachs Turnerinnen und Turner zogen sich trotz mancher
Ausfälle gut aus der Affäre. Foto: rl

Nächste Veranstaltungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.