Get Adobe Flash player

     
Juli 2012     
20. Volksbankpokal - bestens organisiert
    
Sasbachs Turner mit herausragenden Leistungen
    

Sasbach (rl).)Sasbachs Turnerinnen und Turner zeigten auch beim 20. Volksbank-Pokal am Wochenende ihr außergewöhnliches Potential an den olympischen Geräten. Der TV Sasbacher erwies sich in der kleinen Sasbacher Turnhalle einmal mehr als guter Ausrichter und Veranstalter. In allen 13 Wettkampfklassen lag Spannung in der Luft. Nur fünf Akteure konnten ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen.
Im Wettkampf 1 ging der Pokal wie im Vorjahr an den Landesligaturner Ansgar Sehlinger (35,1 Punkten). Sören Schönle (41,0) vergoldete seinen Geburtstag mit Platz eins im Wettkampf 2 vor Nikolai Bühler (35,7). Auch im Wettkampf 3 konnte sich der Vorjahressieger Johannes Kohlmann (62,8), vor Viktor Kohlmann (61,4), Nicolas Spinner (58,4) und Thomas Helzer (49,2) durchsetzen. Der große Favorit und Titelverteidiger Johannes Kühner (95,1) wurde im Wettkampf 4 seiner Rolle gerecht. Besonders am Reck, Barren, Pauschenpferd und Boden ließ der Sasbacher Nachwuchsturner sein Talent aufblitzen. Die Vizemeisterschaft ging an Marvin Bojko (85,3), die Bronzemedaille an Jakob Madlinger (82,9) und Platz vier an Anton Meling (79,4).
Erstmalig aufs oberste Treppchen beim Volksbank-Pokal schaffte es David Kaiser (86,5), nachdem er im Vorjahr noch die Silbermedaille erturnte. Sein Schul- und Vereinskamerad Noah Rösch (84) erzielte Platz zwei vor Marco Strack (82,4) und Luis Finkenbeiner (77,7). Souverän verteidigte Adrian Kauer (89,2) seinen Vorjahrestitel im Wettkampf 6. Während Lukas Lejs (81,3) mit der Silbermedaille deutlich unterstrich, dass seine Leistungskurve steil nach oben steigt. Die Bronzemedaille teilten sich David Pfliehinger (77,7) und Alexander Kohlmann (77,7). Aaron Cazzonelli (52,8) träumte nicht nur vom Pokal, er erkämpfte ihn auch im Wettkampf 7, vor seinen Turner-Freunden Felix Kunstmann (52,6) und Louis Zink (52,6), die sich gemeinsam über Silber freuten. Ihnen folgte Levin Cioffi (50,8) auf Rang vier.
  Bei den Turnerinnen gab es in allen fünf Wettkampfklassen eine neue Meisterin. In der „Königsklasse“, dem Wettkampf 8, konnte sich   Sophie Cazzonelli (40,15), wie ihr Bruder Aaron auf Rang eins behaupten. Die Vizemeisterschaft erkämpfte sich Carmen Mayer (37,65) vor der Drittplatzierte Jana Rösch (32,0). Pokal und Gold gingen im Wettkampf 9 an Alicia Dußmann (34,5). Auf Rang zwei folgte Janine Gerber (31,8), vor Sandra Ehmann (28,9). Katrin Ehmann (58,4) heißt die neue Siegerin im Wettkampf 10. Ihr folgten auf den Plätzen Evelyn Ziborius (58,3), Janina Klumpp (57,7) und Lea Klumpp (53,7). Ihr erstes Gold erturnte im Wettkampf 11 Joelle Gebhardt (55,8), die Evelyn Gosniz (53,4) und Mathilde Wehberg (53,3) hinter sich lassen konnte. Im Wettkampf 12 heißt die neu Meisterin Amelie Huber (52,4), vor Katharina Schneider (52,3), Emely Klumpp (52,2), Philippa Seiler (50,5), Ronja Holzer (50,3) und Leonie Lipp (48). Bei den jüngsten Turnerinnen im Wettkampf 13 konnte sich Anna Schneider (41,9), vor Hannah Offermanns (40,4) durchsetzen.
    
      

    

Foto:DIE MEDAILLENGEWINNER des 20. Volksbank-Pokals des TV Sasbach mit dem Vorsitzenden Franz Vierling und Oberturnwartin Simone Ketterer.                 Foto: Roland Leppert