Get Adobe Flash player

                                                                                                                                  September 2018

Auch der 26. Volksbank-Pokal versprühte seinen einmaligen Scharm, als Sasbachs Turnerinnen und Turner der sechs Leistungsriegen zum internen Vergleich an die olympischen Geräte, in der Sasbacher Turnhalle, gingen. Katrin Ehmann und Emma Frommann waren die einzigen Aktiven, von 12 Wettkampfklassen, die ihren Titel erfolgreich verteidigen konnten. Während bei den Turnerinnen die Turnhalle proppenvoll war, waren die Reihen bei den Turnern überschaubar, da einige Turner diesmal verhindert waren.   
Im Wettkampf 1 konnten die Zuschauer ein besonders hohes Turnniveau bestaunen. Denn mit Ansgar Sehlinger und Johannes Kühner waren zwei Turner aus dem erfolgreichen Verbandsligateam am Start, die mit hohen Schwierigkeitsgraden an allen Geräten überzeugen konnten. Mit 46,9 Punkten konnte sich der Routinier Sehlinger recht deutlich gegen den Jugend- und Exkaderturner Kühner (42,8) durchsetzen. Ebenso konnte der Exkaderturner Jakob Müller (102,8) sich im Wettkampf 2 behaupten, wo in Aaron Cazzonelli (95,5) einen starken Konkurrenten hatte, der die Vizemeisterschaft erkämpfte.
Wesentlich enger ging es bei den restlichen drei Wettbewerben der Turner zu. Jonathan Fischer (81,8) heißt der neue Pokalgewinner im Wettkampf 3, vor Tom Gronmayer (79,4). Nils Seifermann krönte seine derzeit aufsteigende Form mit beachtlichen 78 Punkten und Platz eins, vor Marvin Heimburger (77,5). Bei den Jüngsten waren gleich drei Titelanwärter am Start. Den Überraschungssieg im Wettkampf 5 gelang dann Nick Wittenauer (38,5), der seinen ersten Turnwettkampf seines Lebens bestritt. Mit nur einem Zehntel Punkt weniger holte sich Lukas Lehmann die Silbermedaille und Kai Schilli (36,7) die Bronzemedaille. Alexander Jeckel (34,4) errang Platz vier. 

     
Wer folgt der Vorjahressiegerin Janine Gerber im Wettkampf 6, der großen Turnerinnen? Katrin Ehmann oder Katharina Schneider, wo im Vorjahr im Wettkampf 7 Ehmann auf Platz eins und Schneider Rang zwei landeten. Die Rangfolge ist auch diesmal geblieben. Ehmann holte sich mit 49,45 Punkten den Titel, vor Schneider ((47), Fabia Jörger-Grieser ((45,35) und Teresa Neureiter (37,45). Der Volksbank-Pokal 2018 ging im Wettkampf 7 verdient an Leonie Remisch (42,55). Silber erkämpfte sich Janika Hofer (38,4) und Bronze die Titelverteidigerin Karina Aljochin (35,9).
Das Goldmädchen im Wettkampf 8 heißt wie im Vorjahr Emma Frommann (55,4). Die Vizemeisterschaft ging an Mariella Huber (54,3) und die Bronzemedaille an Sandrine Auer (52,25). Saskia Pfliehinger konnte (45,8) konnte Rang vier erzielen. Mit Lillith Scheurer (51,9) konnte sich ein Neuling im Wettkampf 9 durchsetzen. Ihr folgten Mirelle Kraft (50,75), Noir Bongartz (50,6) und Emma Feurer (50,45). Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es im Wettkampf 10. Letztendlich hieß die Glücklichere Lena Schneider (47,2), während sich die Vorjahressiegerin Claire Karcher über Silber freuen durfte.
Premiere hieß es für die Kleinsten im Wettbewerb 11 und 12. Die Meisterschaft haben Lilly Marzluf (46,55) und Alexandra Fischer (42,25) gewonnen. Die Vizemeisterschaft ging an Helene Oesterle (45,9) und Johanna Weck (42), während sich über die Bronzemedaille Ann-Cathrin Dresel (42,35) und Frieda Mamber (39,6) freuen durften. Amelie Dresel erturnte mit 38 Punkten den vierten Rang.

 
DIE MEDAILLENGEWINNER bei den Turnern des 26. Volksbank-Pokals des TV Sasbach mit dem Vorstands-Team Roland Leppert (li), Franz Vierling (re.)  und Jugendleiterin Mareike Kropp.

 

 

Nächste Veranstaltungen

Fr, 10. Sep. 19:00
Mitgliederversammlung 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.