• IMG_6577.JPG
  • 2017-Toba-8.jpg
  • IMG_6745.JPG
  • IMG_8157_2.JPG
  • 2018-Voba-Pokal-Mdchen-k.jpg
  • IMG_7969.JPG
  • 2017-Voba-Mdchen-k.JPG
  • IMG_7545.JPG
  • IMG_6668.JPG
  • IMG_7587.JPG
  • 2017-Voba-Jungs-k.JPG
  • 2018-Voba-Pokal-Jungs-k.jpg
  • IMG_6860.JPG
  • IMG_8280.JPG
  • 2017-Toba-13.jpg
  • IMG_8045.JPG
  • IMG_7899.JPG
  • IMG_8290.JPG
  • IMG_7592.JPG
  • Verbandsliga-Finale-2019-Bild-2.jpg

Branchenprimus qualifiziert sich für das Oberschulamtsfinale/ 25. Kreissieg für die Sophie-von-Harderschule
    
Sasbacher Schülerturner setzen Erfolgsmärchen fort
    

Sasbach (rl). Kaum hatten die Lenderdörfler mit sechs Medaillenplätze in der Ortenauer Turn-Liga sich als erfolgreichster Verein behauptet und eine Nikolaus-Gala der Spitzenklasse präsentiert, rollt der Sasbacher Erfolgszug beim vorletzten Turn-Wettbewerb des Jahres weiter in der Medaillenspur. Denn mit zwei Siegen und zwei mal Platz zwei führten die Medaillensammler aus Sasbach beim Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Niederschopfheim einmal mehr das Feld an. Besonders der Branchenprimus, die Sophie-von-Harderschule, konnte mit seinem 25. Kreissieg überzeugen und ein kleines Jubiläum feiern. Das Erfolgsmärchen scheint für die Sasbacher Grund- und Hauptschule kein Ende zu nehmen, die mit einer zweiten Mannschaft auch noch Platz zwei erzielte.
Auch auf Realschul- und Gymnasialebene waren die Sasbacher Farben auf dem Siegertreppchen zu finden. Mit Platz eins qualifizierten sich die Turner der Heimschule Lender ebenso für das Oberschulamtsfinale. Während das Team der Robert-Schuman-Realschule Achern sich über  Rang zwei freuen konnte.
Für den Titelverteidiger Sophie-von-Harderschule zählte im Kreisfinale nur Platz eins, um das Oberschulamtsfinale und damit die nächste Qualifikation für das Landesfinale Baden-Württemberg, zu erreichen. Mit 174,4 Punkten haben Viktor Kohlmann, Johannes Kohlmann, Thomas Helzer, Francesco Bomke und Mike Meier ihr erstes Etappenziel erreicht. Eine erfolgreiche Premiere konnten die jüngsten Harderschüler feiern, die als Reservemannschaft mit 155,5 Punkten auf Platz zwei turnten. Diesen Achtungserfolg erturnten Josia Schöpflin, Andres Spinner, Gregory Maigatter und Johannes Kühner.
Einen deutlichen Sieg konnten auch die Turner der Heimschule Lender landen.  Arvin Nesselhauf, Florian Michel (beide TV Oberachern), Tom Rumpf (TV Achern) und Sören Schönle (TV Sasbach) setzten sich mit 179,2 Punkten gegenüber der Heinrich-Hansjakob-Realschule Haslach mit 177,2 Punkten durch. Die Turner der Robert-Schuman-Realschule Achern David Schmidt, Marcel Huber (beide TV Oberachern), Thomas Ell (TV Achern) Benedict Hils und Marius Glaser (beide TV Sasbach) konnten sich mit 169 Punkten hinter dem Marta-Schanzenbach Gymnasium Gengenbach mit 172,6 Punkten auf Platz zwei behaupten.
Zum Oberschulamtsfinale im Februar in Niederschopfheim werden die Karten neu gemischt. Die erfolgreichen Schulen aus Sasbach werden sich mit den besten Schulen aus Freiburg, Rottweil und der Bodenseeregion messen. Nur der Sieger wird dann ins Landesfinale Baden-Württemberg einziehen. Die Sophie-von-Harderschüler reisen als Titelverteidiger nach Niederschopfheim und wollen zum 22. Mal die Nummer eins in Südbaden werden. Ein schweres Unterfangen, das dem dreifachen Landessieger allerdings zuzutrauen ist.
Bevor das Oberschulamtsfinale ansteht, geht im Sasbacher Turnlager der Blick besonders auf den letzten Wettkampf des Jahres, dem Kreisfinale der Turnerinnen, am Dienstag in Lahr. Denn die Sasbacher  Jahresbilanz 2008 lautet bis dato 99 Medaillenplätze. Die Turnerinnen sollen es nun richten und erstmalig die magische Zahl von einhundert Medaillenplätze erreichen, nachdem die Lenderdörfler in den beiden Vorjahren jeweils 98 erturnten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.